Sonntag, 12. Mai 2019

FCM steigt in die 3. Liga ab

Der 1. FC Magdeburg konnte den Klassenerhalt der 2. Bundesliga nicht erreichen. Die Elbestädter verloren das Spiel gegen 1. FC Uinion Berlin mit 0:3. Somit ist der Abstieg in die 3. Liga besiegelt. Und befindet sich auf Rang 17 der Tabelle. Eine Chance auf die Relegation gibt es nicht da momentan Ingolstadt auf Platz 16 ist und 35 Punkt hat. Der 1. FC Magdeburg leider nur 30 Punkte. Das letzte Spiel findet gegen den 1. FC Köln statt. Da der MSV Duisburg 28 Punkte hat und sich auf Rang 18 befindet könnte der 1. FCM
sogar auf den letzten Tabellenplatz landen. Egal wie es aus geht der 1. FC Magdeburg hat nichts mehr zu verlieren. Ist der Abstieg verdient? Der 1. FCM ist ein großer Verein und hat schon sehr viele Erfolge gefeiert aber reif für 2. Bundesliga waren sie nicht.  Das hat man schon sehr früh gemerkt. Man darf aber auch nicht vergessen der schnelle Trainerwechsel. Leider hat aber auch der neue Trainer den Abstieg nicht verhindert. Deshalb kann man davon ausgehen das der Trainerwechsel einfach viel zu schnell war. Man hätte definitiv Jens Härtel noch eine Chance geben sollen. Alleine schon für das was er mit dem 1. FC Magdeburg erreicht hat. Nun muss man diese Saison abhaken und schauen wo ran es dann gelegen hat und sich dann auf die 3. Liga und das Personal der Mannschaft konzentrieren um in der 3. Liga neu anzugreifen um vielleicht den wieder Aufstieg in die 2. Bundesliga zu feiern.